. :daumenhoch: Zum Saisonstart 2021 - Erstinstallation für Neueinsteiger: Bitte hier entlang!

. :daumenhoch: NEU! Komplett-Dokumentation und Support für alle Robonect-Menüpunkte! Bitte hier entlang!

Gewährleistung bei Moduleinbau?

Du wirst komfortabel durch den gesamten Installationsprozess geleitet! Von der Mäherinstallation auf dem Rasen bis zur Einrichtung ins Heimnetz-WLAN
Viel Spaß!

:idea: ganzheitliche, zielgruppengerechte, detaillierte Anleitungen für:

......:arrow: blutige Mähroboter-Anfänger
......:arrow: technisch versierte Nutzer mit Erfahrung

:!: Enthalten sind alle Tipps und der große Erfahrungsschatz aus drei Jahren Forum!
Antworten
Alter Knabe
Forum-Anfänger
Beiträge: 9
Registriert: So 6. Jun 2021, 13:30
Mäher: noch kein Mäher
Herstellungsjahr: 2020
Robonect Firmware: -
hat sich bedankt: 1 Mal
wurde gedankt: 1 Mal

Gewährleistung bei Moduleinbau?

Beitrag von Alter Knabe »

Hoffe bin im richtigen Unterforum.

Möchte nun endlich das Modul fachgerecht in den neuen Robbi einbauen. Als Elektrotechniker-Meister mit jahrzehntelanger Berufserfahrung sollte das auf die Gewährleistung keine Auswirkungen haben oder liege ich da falsch?
Liebe Grüße Bernd

(Bin alt aber noch brauchbar). 🙄

Benutzeravatar
shadowkiller
Forum-Veteran
Beiträge: 3507
Registriert: Do 11. Jan 2018, 08:42
Wohnort: Würzburg
Mäher: Husqvarna Automower 315
Firmware des Mähers (MSW): MSW 10.xx.xx
Herstellungsjahr: 2017 (Modell 2018)
Robonect-Modul: Robonect Hx (Rev.5)
Robonect Firmware: 1.2 (Daily Build, WLAN 1.7.4)
hat sich bedankt: 68 Male
wurde gedankt: 28 Male

Gewährleistung bei Moduleinbau?

Beitrag von shadowkiller »

Alter Knabe hat geschrieben:Hoffe bin im richtigen Unterforum.
Leider nein. ;) wahrscheinlich hast du die Überschrift dieses Unterforums nicht gesehen (hier kein Support) - ist aber nicht schlimm, ich verschiebe Deine Frage diesmal einfach.
Möchte nun endlich das Modul fachgerecht in den neuen Robbi einbauen. Als Elektrotechniker-Meister mit jahrzehntelanger Berufserfahrung sollte das auf die Gewährleistung keine Auswirkungen haben oder liege ich da falsch?
Am besten liest Du Dir die ausführliche Anleitung für Einsteiger durch. Da gehen wir auch genau darauf ein. (Ich mag es nur nicht bei jedem neuen Nutzer, der diese Frage hat, immer wieder neu beschreiben, weil ich mich auch nicht immer an alles erinnern kann. Das verstehst Du sicher.)

Deshalb viel Spaß beim Lesen!
Anleitung zur Erstinstallation
--
Robonect® Dokumentation und Support
--
Forum cooler nutzen: Hervorhebungen machen und Screenshots posten
--
Es wurde schon alles gefragt, nur noch nicht von allen. (frei nach Karl Valentin)

Alter Knabe
Forum-Anfänger
Beiträge: 9
Registriert: So 6. Jun 2021, 13:30
Mäher: noch kein Mäher
Herstellungsjahr: 2020
Robonect Firmware: -
hat sich bedankt: 1 Mal
wurde gedankt: 1 Mal

Re: Gewährleistung bei Moduleinbau?

Beitrag von Alter Knabe »

War ne blöde Frage, die "Husqvarner" haben das Fremdmodul ja nicht zertifiziert.... 🙄
Liebe Grüße Bernd

(Bin alt aber noch brauchbar). 🙄

Benutzeravatar
shadowkiller
Forum-Veteran
Beiträge: 3507
Registriert: Do 11. Jan 2018, 08:42
Wohnort: Würzburg
Mäher: Husqvarna Automower 315
Firmware des Mähers (MSW): MSW 10.xx.xx
Herstellungsjahr: 2017 (Modell 2018)
Robonect-Modul: Robonect Hx (Rev.5)
Robonect Firmware: 1.2 (Daily Build, WLAN 1.7.4)
hat sich bedankt: 68 Male
wurde gedankt: 28 Male

Re: Gewährleistung bei Moduleinbau?

Beitrag von shadowkiller »

Richtig. Man verlässt den Bereich der Garantie, wenn Du diese in Anspruch nehmen möchtest, wenn Du das Gerät zu einem Service-Vertragspartner von Husqvarna bringst während Robonect (noch) eingebaut ist.
Anleitung zur Erstinstallation
--
Robonect® Dokumentation und Support
--
Forum cooler nutzen: Hervorhebungen machen und Screenshots posten
--
Es wurde schon alles gefragt, nur noch nicht von allen. (frei nach Karl Valentin)

Alter Knabe
Forum-Anfänger
Beiträge: 9
Registriert: So 6. Jun 2021, 13:30
Mäher: noch kein Mäher
Herstellungsjahr: 2020
Robonect Firmware: -
hat sich bedankt: 1 Mal
wurde gedankt: 1 Mal

Re: Gewährleistung bei Moduleinbau?

Beitrag von Alter Knabe »

Hat der 305er einen (Fehler)Speicher, der den Einbau/den Betrieb des Moduls protokolliert? 😉
Liebe Grüße Bernd

(Bin alt aber noch brauchbar). 🙄

Benutzeravatar
shadowkiller
Forum-Veteran
Beiträge: 3507
Registriert: Do 11. Jan 2018, 08:42
Wohnort: Würzburg
Mäher: Husqvarna Automower 315
Firmware des Mähers (MSW): MSW 10.xx.xx
Herstellungsjahr: 2017 (Modell 2018)
Robonect-Modul: Robonect Hx (Rev.5)
Robonect Firmware: 1.2 (Daily Build, WLAN 1.7.4)
hat sich bedankt: 68 Male
wurde gedankt: 28 Male

Gewährleistung bei Moduleinbau?

Beitrag von shadowkiller »

Darüber ist nichts bekannt. Meines Wissens nach gab es nie eine Zurückweisung eines Garantieanspruchs, weil der Servicebetrieb irgendwas aus dem Fehlerspeicher gelesen hat.

bzgl. Einbau des Moduls:

Z.B. dass das Strom-Kabel zur Batterie abgezogen war, wird sicher nicht als solches differenziert gespeichert. So intelligent sind die Mäher bis Herstellung einschließlich 2020 nicht.
Selbst wenn das als „Stromausfall“ gespeichert wäre, wüsste der Service ja immer noch nicht, woher der kam. Eher würde er darin sehen, dass evtl. ein Garantieanspruch besteht, weil er ja davon ausgehen muss, dass es eine Fehlfunktion sein muss, weil ja „niemand am Mäher herumschraubt“.

Deshalb:
- Robonect rückstandsfrei entfernen
- kein Gras/Dreck im Inneren hinterlassen
- Garantiesiegel vorsichtig handhaben.

Bzgl Betrieb des Moduls:

Das Modul schickt Bedienfeld-Eingaben am Mäher unverändert an die Mäherelektronik weiter -> kein Problem

Befehle, die vom Modul kommen (weil der Nutzer sie über die Weboberfläche con Robonect geschickt hat), interpretiert die Mäherelektronik, als ob sie vom Bedienfeld kommen würden. Da die Mäher bis Herstellungsdatum 2020 keine Überprüfung vornehmen, ob der Befehl vom Bedienfeld kam, wird auch nichts im Fehlerspeicher gesichert, weil alles normal aussieht.


Anders könnte es in Zukunft sein:

Fabian hat kürzlich berichtet, das neuere Modelle aus der Herstellung 2021 (4G) die Befehle vom Bedienfeld wahrscheinlich rotierend codiert an die Elektronik schicken (meine Interpretation seines Berichts), sodass von Robonect ausgesendete Befehle nicht mehr akzeptiert werden.
Dass es dennoch funktioniert, müsste Robonect erraten, welche Codierung beim nächsten Befehl vom Bedienfeld verwendet werde würde, dass die Mäherelektronik diesen so codierten Befehl genauso akzeptiert, als würde er vom Bedienfeld kommen.

Da hat er noch viel Arbeit vor sich, diese Systematik herauszubekommen - je nachdem wie geschickt sich Husqvarna und Gardena hier angestellt haben. Verwenden sie einen einfach zu erratenden Algorithmus? Oder ist er sehr kompliziert? Man wird sehen.
Anleitung zur Erstinstallation
--
Robonect® Dokumentation und Support
--
Forum cooler nutzen: Hervorhebungen machen und Screenshots posten
--
Es wurde schon alles gefragt, nur noch nicht von allen. (frei nach Karl Valentin)

Skyx3
Forum-Nutzer
Beiträge: 22
Registriert: So 16. Aug 2020, 20:33
Mäher: Husqvarna Automower 305
Herstellungsjahr: 2020
Robonect-Modul: Robonect Hx (Rev.6)
Robonect Firmware: 1.20
hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Gewährleistung bei Moduleinbau?

Beitrag von Skyx3 »

Der 305er hat ein Garantiesiegel das für den Einbau durchtrennt werden muss.

Antworten

Zurück zu „Support und Anleitung für die Erstinstallation“