Level 4a: Erstinstallation und Einrichtung der Robonect-Firmware mit einem Notebook

Starte hier:

Let The Game Begin! Gemeinsamer Start für Anfänger und erfahrene Nutzer

Alle Level durchspielen und spielend leicht in Robonect einsteigen!
Antworten
Benutzeravatar
shadowkiller
Forum-Veteran
Beiträge: 4501
Registriert: Do 11. Jan 2018, 08:42
Wohnort: Würzburg
Mäher: Husqvarna Automower 315
Firmware des Mähers (MSW): MSW 10.xx.xx
Herstellungsjahr: 2017 (Modell 2018)
Robonect-Modul: Robonect Hx (Rev.5)
Robonect Firmware: 1.3 (WLAN 1.7.4)
hat sich bedankt: 162 Male
wurde gedankt: 136 Male

Level 4a: Erstinstallation und Einrichtung der Robonect-Firmware mit einem Notebook

Beitrag von shadowkiller »

Anleitung zur Erstinstallation und Einrichtung der Robonect-Firmware mithilfe eines Notebooks

Wann ist eine Erstinstallation der Robonect-Firmware notwendig?
  • falls die Firmware nicht ab Werk installiert wurde
  • falls eine bereits installierte Firmware durch den PIN-Reset "9999 minus eigene Mäher-PIN" gelöscht wurde
  • falls ein Hardware-Reset direkt auf dem Robonect-Modul vorgenommen wurde
  • :!: Beachte: Falls Du die Robonect-Firmware bereits installiert hast, oder Robonect bereits damit ausgeliefert wurde, kannst Du ab Position 4. Verbindung zur installierten Firmware aufnehmen. weiterlesen!
Vorbereitung: Herunterladen der Firmware-Datei

Lade die zu installierende Firmware-Datei aus dem Download-Forum für die Firmware von Robonect auf das Gerät herunter, von dem aus Du die Firmware installieren möchtest.

:!: Beachte:
Wenn in dieser Anleitung und im Forum von „Firmware“ die Rede ist, handelt es sich um die Applikation-Firmware bzw. Robonect-Firmware und nicht um die ZeroConf Portalsoftware oder den WLAN-Treiber. Diese müssen nur auf besonderen Hinweis installiert werden. Du wirst ggf. darauf hingewiesen, falls dies nötig sein sollte und würde dann über demselben Robonect-Menüpunkt erfolgen.

:idea: Tipps zum Download der Firmware auf Dein Gerät
  • Da evtl. keine Internetverbindung mehr auf Deinem Notebook besteht, wenn es per WLAN mit dem Access-Point von Robonect verbunden ist, muss der Datei-Download natürlich vorher stattfinden.
    (Die Mobilfunkverbindung mancher Notebooks kann eine alternative Möglichkeit sein, die wir hier aber nicht allgemein empfehlen möchten).
  • Am einfachsten geht der Download und das lokale Speichern natürlich mit einem Notebook.
  • Es geht aber auch mit einem iPhone/iPad und natürlich auch mit Android.
    Siehe dazu die ausführliche Anleitung Erstinstallation und Einrichtung der Robonect-Firmware mit einem Smartphone


Installieren der Firmware und Ersteinrichtung

  1. Verbinde Dein Notebook das erste Mal mit Robonect:
    • Verbinde Dein Notebook mit dem "Robonect Hx+"-WLAN des Access-Points von Robonect. Der Screenshot zeigt dies anhand eines Apple MacBooks.
      .
      Netzwerk Robonect Hx+ auswählen.png
      .
      :idea: Tipp:
      Es kann vorkommen, dass die SSID "Robonect Hx+" nicht sofort in der WLAN-Liste auftaucht.
      Falls Du die Erstinstallation nach einem PIN-Reset durchführen musst,
      1. Schalte den Mäher am Hauptschalter für 2 Minuten aus und starte ihn danach wieder.
      2. Warte weitere 5 Minuten.
      3. Falls "Robonect HX+" in der WLAN-Liste Deines Notebooks danach immer noch nicht sichtbar ist, kannst Du den PIN-Reset "9999 minus eigene Mäher-PIN" abermals ausführen.
      4. Dann sollte "Robonect HX+" in der WLAN-Liste Deines Notebooks auftauchen (ggf. am Notebook einmal WLAN komplett aus- und wieder einschalten, um eine rasche Aktualisierung der Liste zu provozieren) und Du kannst Dein Notebook verbinden.
      :!: Beachte bei der Anwendung des PIN-Resets:
      Manche Mäher sperren die Ausführung einer weiteren PIN-Eingabe für eine kurze Zeit, wenn die erste Eingabe aus Sicht des Mähers erfolglos war (was beim PIN-Reset "9999 minus eigene Mäher-PIN" immer der Fall ist, da es ja sich ja nicht um die Mäher-PIN handelt) oder dies direkt nacheinander mehrmals erfolgte. Schalte in diesem Fall den Mäher zwischen den Versuchen für 2 Minuten am Hauptschalter vorübergehend aus.
      .
    • Nach dem Du Dein Notebook mit dem WLAN "Robonect HX+" verbunden hast, wird automatisch die Captive-Portal-Webseite von ZeroConf (= Software für die Erstinstallation der Firmware) angezeigt, ohne dass Du hierzu einen Browser öffnen musst.
      (Diese Funktion wird auch von öffentlichen WLAN-Hotspots genutzt, um darüber z.B. die AGBs abnicken zu lassen.)
      .
      Netzwerk-Login-Fenster nach PIN-Reset.png
      .
    • Falls Dein Notebook die Captive-Portal-Technik nicht unterstützt, verbinde Dich manuell über einen Webbrowser Deiner Wahl (getestet: Firefox und Safari auf MacOS und Windows) mit der IP-Adresse 192.168.2.1
      Voraussetzung ist natürlich, dass Du Dich im ersten Schritt ausschließlich mit dem WLAN "Robonect HX+" direkt (also ohne Repeater, Switches oder ähnliches) verbunden hast.
      .
      Firefox nach PIN-Reset.png
      .
  2. Sprache auswählen
    Unterhalb des Begrüßungstextes kannst Du zunächst die Sprache des Webinterfaces von ZeroConf für die Installation der Robonect-Firmware auswählen. Die Menüpunkte werden sofort auf die gewählte Sprache umgestellt.
    .
  3. Robonect-Firmware installieren
    1. Wähle im Menü links den Menüpunkt "Firmware-Update" aus.
      .
    2. Wähle über "Datei auswählen" die Firmware-Datei aus, die Du am Anfang dieser Anleitung aus dem Forum auf Dein Notebook heruntergeladen hast.

      :!: Beachte: Wenn der Button “Datei hochladen“ deaktiviert ist, wird diese Funktion nicht vom Captive-Portal auf Deiner Betriebssystemversion unterstützt. Rufe ZeroConf in diesem Fall manuell mit einem Browser über die IP 192.168.2.1 auf.

      .
      FW-Datei auswählen.png
      .
    3. Klicke anschließend auf "Datei hochladen"
      .
      FW wurde in Robonect ausgewählt.png
      .
    4. Nach dem das Hochladen der Firmware-Datei abgeschlossen wurde, aktualisiert sich die Anzeige.
      Im Kasten "Neue Firmware" prüfst Du nun, ob Du die richtige Firmwareversion ausgewählt hast. Vergleiche hierzu die Versionsnummer mit Deinen Informationen.
      .
      Nach hochladen der FW-Datei.png
      .
    5. Falls Du die gewünschte Firmware hochgeladen hast, klicke nun auf "Jetzt installieren".
      .
    6. Im angezeigten Info-Text siehts Du einen Countdown. Warte die angezeigte Zeit auf jeden Fall ab ( :idea: kurz auf die Uhr schauen), auch wenn das Captive-Portal-Fenster zwischenzeitlich verschwindet. Das WLAN "Robonect HX+" wird nun zeitweise in der WLAN-Liste Deines Notebooks zwar sichtbar, aber nicht erreichbar sein. Nach ca. 2 Minuten kannst Du Dein Notebook erneut mit "Robonect HX+" verbinden.

      :idea: Tipps:
      • Falls "Robonect HX+" nicht erneuet auf Deinem Notebook in der WLAN-Liste angezeigt wird, warte geduldig weitere Minuten. Ggf. hilft es, das WLAN des Notebooks komplett zu de- und wieder zu reaktivieren, um eine Aktualisierung der WLAN-Liste zu provozieren.
        .
      • Wenn etwas schief geht, kannst Du folgendes versuchen und danach ggf. von vorn beginnen:
        1. schalte den Mäher am Hauptschalter für 2 Minuten aus und starte ihn danach wieder.
        2. Warte weitere 5 Minuten.
        3. Falls "Robonect HX+" in der WLAN-Liste Deines Notebooks danach immer noch nicht sichtbar ist, musst Du Deinen Mäher ggf. öffnen und den Hardware-Reset direkt auf dem Robonect-Modul durchführen.
          .
        4. Gelingt auch das nach mehreren geduldigen Versuchen nicht, kannst Du im Forum um Rat fragen oder Dich direkt an per PN an Fabian richten.
        .
      • Die Installation der gewählten Firmware ist nun abgeschlossen.

      Die Ersteinrichtung von Robonect.

      .
    7. Verbindung zur installierten Firmware aufnehmen.
      Das Captive-Portal ist nach der Installation der Firmware nicht mehr aktiv. Aus diesem Grund musst Du nun die Verbindung über einen Browser Deiner Wahl (getestet: Firefox und Safari auf MacOS und Windows) mit der IP-Adresse 192.168.2.1 herstellen.
      Voraussetzung ist natürlich, dass Du Dein Laptop, wie im ersten Schritt auch, ausschließlich mit dem WLAN "Robonect HX+" direkt (also ohne Repeater, Switches oder ähnliches) verbunden hast.
      .
    8. Benutzername und Passwort wählen
      .
      Benutzername und Passwort erstmals vergeben.png
      .
      :arrow: Aus grundlegenden Sicherheitserwägungen heraus ist dies eine notwendige Pflichtangabe.
      :arrow: Diese bietet für jegliche Exposition von Robonect ins Internet (Z.B. über den Robonect-Menü > Robonect > Fernzugriff) ein Mindestmaß an Sicherheit.
      :!: Beachte die Informationen über die korrekte Angabe von Benutzername und Passwort!
      Du findest sie hier: Robonect-Menü > Robonect > Benutzer
      :!: Hinweis: Auch wenn Du nach einer erneuten Erstinstallations-Prozedur der Firmware denselben Benutzernamen und Passwort verwendest, ist das Häkchen erneut zu setzen, um auf diesem Gerät eingeloggt zu bleiben. Die ist dann auf allen Geräten erneut zu tun.
      .
      Benutzer übernommen.png
      .
    9. Mäher-PIN eingeben
      Es sind zwar Robonect-eigenen Funktionen im Robonect-Menü sichtbar, aber in den meisten Menüpunkten ist noch folgender Hinweis sichtbar:
      .
      Vor PIN-Eingabe.png
      .
      :arrow: Erst die Hinterlegung der PIN ermöglicht es Robonect, Informationen aus dem Mäher auszulesen und, wenn Du Dir dies wünschst, Befehle an dem Mäher zu senden.
      :arrow: Ohne Speicherung der Mäher-PIN kann Robonect nicht mit Deinem Mäher interagieren und wäre somit funktionslos.
      .
      PIN des Mähers eingeben.png
      .
      Nach PIN-Eingabe.png
    10. Einrichtung der Verbindung zum Heimnetz-WLAN
      :arrow: Mit der PIN-Eingabe kannst Du bereits jetzt Robonect mit Deinem Mäher für die Funktionen nutzen, für die keine Internetverbindung erforderlich ist.

      Aber erst die Einbindung in Dein Heimnetz-WLAN eröffnet Dir die große Funktionsvielfalt des Robonect-Moduls!

      :arrow: Den Access-Point von Robonect, über den Du in den vorherigen Schritten erstmals Kontakt zu Robonect aufgenommen hast, kannst Du
      • weiterhin, unter Beachtung von bestimmten Einstellungen, zeitgleich mit der Heimnetzverbindung nutzen
      • oder über Robonect-Menü > Kommunikation > Access-Point ausschalten
      • mittels spezieller PIN-Eingabe am Mäher bei Bedarf jederzeit wieder mit Deiner persönlichen Konfiguration einschalten
      • mittels spezieller PIN-Eingabe am Mäher bei Bedarf jederzeit auf Werkseinstellungen zurücksetzen
      ohne das Du dafür den Mäher öffnen musst. Alle Informationen dazu findest Du hier:
      Robonect-Menü > Kommunikation > Access-Point

      Ersteinrichtung der Verbindung zum Heimnetz:

      :!: Achtung! Wenn Dein Heimnetz die IP-Adressen 192.168.2.x verwendet, ist zunächst der Access-Point von Robonect auf einen anderen IP-Adress-Bereich umzustellen!
      :!: Tust Du dies nicht, wird Robonect anschließend gar nicht mehr oder nur sehr schlecht erreichbar sein (Screenshot am Beispiel des Adressbereichs 192.168.99.x):
      .
      Kommunikation - Access-Point.png
      .

      :!: Nach dem Speichern startet Robonect automatisch neu. Verbinde Dein Laptop erneuet mit dem WLAN "Robonect HX+" und gib Deinen bereits vergebenen Benutzernamen und Passwort ein. Die Fehlermeldung, dass sich Dein Mäher im Stop-Modus befindest ignorierst Du an dieser Stelle und wählst den Menüpunkt "Kommunikation"

      Nun kannst Du mit der Ersteinrichtung der Verbindung zum Heimnetz-WLAN beginnen:

      :arrow: Voraussetzung für die Erstverbindung: Dein Heimnetz-WLAN nutzt DHCP.
      Falls nicht, lies vor der Erstverbindung dringend die Dokumentation der Heimnetz-Funktion und wende diese an!. Du findest sie hier: Robonect-Menü > Kommunikation > Heimnetz
      .
      Vor Heimnetz.png
      .
      1. Wähle Dein eigenes Heimnetz-WLAN aus
        Klicke dazu im Kasten "Allgemein" auf "WLAN". Wähle in der Liste der angezeigten WLAN-Netze Dein Heimmnetz-WLAN aus und gib darunter das Passwort Deines Heimnetz-WLAN ein, das Du im Router gespeichert hast.
        :idea: Tipp: Verwendest Du die Werkseinstellung Deines Routers, steht das WLAN-Passwort auch auf der Rückseite Deines Routers.
        :!: Beachte! Dein Heimnetz-WLAN-Passwort in Deinem Router (= WPA-Kennwort = WLAN-Netzwerkschlüssel) darf keine Leerzeichen enthalten!
        .
        Heimnetz auswählen.png
        .
      2. Aktiviere zusätzlich die Funktion "Verbindungsüberwachung zum Gateway" und speichere anschießend die Einstellungen am Ende der Seite.
      3. Nun wird die erste Verbindung hergestellt und stellt sich so dar:
        .
        Heimnetz verbunden.png
        .
      4. Nach erneutem Aufruf des Menüpunkts Kommunikation > Heimnetz werden nun die vom Router per DHCP zugewiesenen IP-Adressen angezeigt:
        .
        IP-Adresse zugeweisen und eingetragen.png
        .
    Nach der erfolgreichen Einrichtung der Robonect-Anbindung ins Heimnetz-WLAN möchtest Du sicher die Funktionen, die Robonect nun auch bietet, endlich kennen lernen.

    Denn das Wichtigste hast Du geschafft! Gratulation! Weiter zu :arrow: Level 5!

    :idea: Du steckst in Level 4a fest? Dann schalte in den Cheat-Modus! :geek: oder gehe ein Level zurück
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von shadowkiller am Fr 7. Apr 2023, 09:13, insgesamt 7-mal geändert.
Grund: Ergänzung für WLAN-Passwort: keine Leerzeichen
Anleitung zur Erstinstallation
--
Robonect® Dokumentation (= Gebrauchsanweisung = Bedienungsanleitung) und Support
--
Forum cooler nutzen: Hervorhebungen machen und Screenshots posten
--
Es wurde schon alles gefragt, nur noch nicht von allen. (frei nach Karl Valentin)

Antworten

Zurück zu „Level Dich hoch! (Reihenfolge beachten!)“