. :daumenhoch: Erstinstallation für Neueinsteiger: Bitte hier entlang!

. :daumenhoch: Robonect-Gebrauchsanweisung und Support für alle Robonect-Menüpunkte! Bitte hier entlang!

. :arrow: Für jeden Robonect-Menüpunkt gibt es dort ein eigenes Unterforum
. :arrow: Erklärung des Menüpunkts und unser Support direkt dort im Unterforum des Menüpunkts!

Gute Nachrichten für großen Akku im 405x/415x

Support für alle Mäher-spezifischen Fragen, die nicht unbedingt etwas mit einer Einstellung in Robonect zu tun haben und deshalb nicht zu einem bestimmten Menüpunkt passen.
Antworten
G-Wine
Forum-Anfänger
Beiträge: 9
Registriert: Di 1. Jun 2021, 15:25
Mäher: noch kein Mäher
Firmware des Mähers (MSW): MSW 6.xx.xx
Herstellungsjahr: 2020
Robonect Firmware: 1.2
hat sich bedankt: 5 Male
wurde gedankt: 1 Mal

Gute Nachrichten für großen Akku im 405x/415x

Beitrag von G-Wine »

Hallo zusammen,

zumindest was einen großen Akku betrifft gibt es für den 405x und 415x gute Nachrichten.
Hier hat sich offensichtlich einiges geändert. Vor allem ist jetzt eine "richtige" Elektronik im Akku verbaut. Das heisst das BMS im Akku überwacht nicht mehr nur die Spannung der einzelnen Zellen, sondern kommuniziert nun scheinbar auch mit dem Mäher. Das lässt sich auch aufgrund des mit "CAN1" beschrifteten Steckplatzes schon vermuten. Jedenfalls ist es so, dass wenn man einfach eine Spannung an den Robi anlegt, der Robi nicht mehr ausgeschaltet werden kann bzw. nicht mehr schlafen geht. Außerdem ist das Netzteil nun direkt am Akku angeschlossen und nicht mehr am Mainboard.
Das heisst, man muss den Akku leider außeinander nehmen und das Board mit dem selbstgebauten Akku weiterverwenden.

Das Akku-Gehäuse lässt sich relativ leicht aufhebeln. Ich habe es beschädigungsfrei hinbekommen.
Anschließend habe ich die Verbindungen vom Board zu den Zellen mit einem Dremel getrennt und daran die neuen Zellen Punktgeschweißt.
In meinem Fall die Samsung INR21700-50E mit jeweils 5000mah als 5S2P (also 10.000mAh). Natürlich kann man auch die 18650 verwenden, aber die Verfügbarkeit ist aktuell schlecht und die Kapazität der 21700 ist größer.
Die Akku-Halterung passt dann nicht mehr drauf und das silberne extra Gewicht was neben dem Akku ist passt auch nicht mehr rein. Das Mehrgewicht des Akkus gleicht das aber weitgehend aus. Ich denke das Gewicht ist für Traktion an Steigungen wichtig. Bei mir ist das uninteressant.
Den Akku habe ich dann einfach mit Kapton Band festgeklebt, damit er sich nicht bewegen kann.
Das BMS musste anschließend durch kurzes einstecken des Robis in die Ladestation "aufgeweckt" werden.
Der Robi fährt im normalen Modus offensichtlich nicht mehr nach den üblichen verbrauchten 1.000mah nachhause, sondern bei ca. 18V. Das ist bei der Größe des Akkus aus meiner Sicht immer noch zu früh, aber reicht für die Wartezeit auf Robonect erstmal. An der Stelle hoffen wir auf eine baldige Einbindung.

10.000mAh ergeben bei meinem 405x etwas mehr als 4 Stunden Mähzeit.

Im Anhang ein paar Fotos zum Innenleben des Akkus und wie er jetzt aussieht.

Viel Spaß beim Basteln :geek:

Viele Grüße
Kevin Ray
Dateianhänge
20210826_185737.jpg
20210826_191330.jpg
20210826_201225.jpg
20210826_201252.jpg
20210826_201121.jpg

Antworten

Zurück zu „allgemeine Mäher-Frage?“