. :daumenhoch: Erstinstallation für Neueinsteiger: Bitte hier entlang!

. :daumenhoch: Robonect-Gebrauchsanweisung und Support für alle Robonect-Menüpunkte! Bitte hier entlang!

. :arrow: Für jeden Robonect-Menüpunkt gibt es dort ein eigenes Unterforum
. :arrow: Erklärung des Menüpunkts und unser Support direkt dort im Unterforum des Menüpunkts!

Anleitung Gardena R70Li LED Beleuchtung nachrüsten mit Schaltplan

Scheinwerfer, Bremsleuchten, Rücklichter und Zierbeleuchtung

Moderator: Onkeltom12

Benutzeravatar
Onkeltom12
erfahrener Forum-Nutzer
Beiträge: 84
Registriert: So 21. Jan 2018, 20:37
Wohnort: Nähe Osnabrück
Mäher: Gardena R70Li
Firmware des Mähers (MSW): MSW 6.xx.xx
Herstellungsjahr: 2016
Robonect-Modul: Robonect Hx (Rev.4)
Robonect Firmware: V1.2
wurde gedankt: 3 Male

Anleitung Gardena R70Li LED Beleuchtung nachrüsten mit Schaltplan

Beitrag von Onkeltom12 »

Hallo ich bin neu hier, und habe seit zwei Wochen das Robonect Modul. :D
Nach dem Einbau was durch Hilfe des Forums wirklich kein Problem war,konnte ich nun endlich meine Beleuchtung nachrüsten. Habe hier für Gardena Robbys keine Anleitung oder Inspiration bekommen wie man das machen könnte..
Also habe ich das selbst in die Hand genommen. :P
Beim testen wie man die LEDs verschaltet war ich selbst überascht das die komplette Beleuchtung mit insgesamt 26 Leds nur ca.70mA!!! beansprucht. Also kein grosses Problem wegen der Laufzeit.
Anbei ein zwei Bilder.
Wenn euch das interessiert kann ich auch mehr Bilder und Technische Infos einstellen.

Video gibt's hier: [YouTube]https://youtu.be/LVXIOURWHrA[/YouTube](26.03.2018)
Dateianhänge
20180115_205702.jpg
20180115_205702.jpg (2.18 MiB) 10823 mal betrachtet
20180114_172123.jpg
20180114_172123.jpg (1.64 MiB) 10823 mal betrachtet
20180119_202518-alt.jpg
20180119_202518-alt.jpg (1.65 MiB) 10823 mal betrachtet
Zuletzt geändert von Onkeltom12 am Mo 26. Mär 2018, 22:18, insgesamt 2-mal geändert.
Wenns geraucht hat und gestunken..war es wohl ein Telefunken :lol:

Benutzeravatar
saugbaer
Forum-Veteran
Beiträge: 1384
Registriert: Mo 18. Apr 2016, 01:30
Wohnort: Ramelsloh
Mäher: Husqvarna Automower 310
Firmware des Mähers (MSW): MSW 7.xx.xx
Herstellungsjahr: 2016
Robonect-Modul: Robonect Hx (Rev.5)
Robonect Firmware: V1.2 08.10.2020 17:06
hat sich bedankt: 6 Male
wurde gedankt: 7 Male

Re: Gardena R70Li LED Beleuchtung nachrüsten

Beitrag von saugbaer »

Danke für die Anleitung oder Anregung ;)

....könnte evtl. etwas ausführlicher sein (Teile, Anschluss usw.)

hab dies mal in HX Einbauanleitungen verschoben ;)
:mrgreen: Ich bin nicht die Signatur, ich putz hier nur :mrgreen:
AVM 7490 Fw.7.12 + 2AP's (FRITZ!Powerline 546E + FRITZ!WLAN Repeater 1160 Fw.7.12)
HX + APP + VPN + Kamera + LED

tobihunter
Forum-Nutzer
Beiträge: 29
Registriert: So 17. Apr 2016, 09:11
Wohnort: Solms
Mäher: Gardena R40Li
Firmware des Mähers (MSW): MSW 5.xx.xx
Herstellungsjahr: 2015
Robonect-Modul: Robonect H30x (Rev.3)
Robonect Firmware: 0.9e

Re: Gardena R70Li LED Beleuchtung nachrüsten

Beitrag von tobihunter »

Hallo Onkel Tom,
die Installation der LED`s finde ich richtig toll und würde das gerne nachbauen. Leider bin ich gelernter Schlosser und habe daher nicht die erforderlichen Elektronik Kenntnisse. Kannst Du mir da mit einer entsprechenden Anleitung aushelfen?
Würde mich sehr freuen :)
LG
Raimund
AVM Fritz!Box 7490
Shaun ( R40LI 2015),MSW-Version: 5.01.00
H30X , V0.0, Bootlader update, Hardware upgrade

Benutzeravatar
buenti
sehr erfahrener Forum-Nutzer
Beiträge: 226
Registriert: Do 11. Aug 2016, 23:21
Wohnort: Schweiz
Mäher: Husqvarna Automower 308
Firmware des Mähers (MSW): MSW 5.xx.xx
Herstellungsjahr: 2015
Robonect-Modul: Robonect Hx (Rev.3)
Robonect Firmware: V1.3
wurde gedankt: 1 Mal

Re: Gardena R70Li LED Beleuchtung nachrüsten

Beitrag von buenti »

Onkeltom12 hat geschrieben:
So 21. Jan 2018, 22:41
Nach dem Einbau was durch Hilfe des Forums wirklich kein Problem war,konnte ich nun endlich meine Beleuchtung nachrüsten.
Da haben wir den Beweis saugbaer ;-)

Find die LEDs cool, gefällt mir. Die Löcher beim nächsten Mal vielleicht körnern damit die schön gleichmässig sind :-p Aber im Dunkeln und in Betrieb wohl vernachlässigbar...

Benutzeravatar
Onkeltom12
erfahrener Forum-Nutzer
Beiträge: 84
Registriert: So 21. Jan 2018, 20:37
Wohnort: Nähe Osnabrück
Mäher: Gardena R70Li
Firmware des Mähers (MSW): MSW 6.xx.xx
Herstellungsjahr: 2016
Robonect-Modul: Robonect Hx (Rev.4)
Robonect Firmware: V1.2
wurde gedankt: 3 Male

Re: Gardena R70Li LED Beleuchtung nachrüsten

Beitrag von Onkeltom12 »

Danke für die Blumen.
Dann werde ich mal eine kleine Anleitung geben(habe so etwas noch nie gemacht bitte nicht so doll meckern wenn ich Fehler mache)
*****************************************************************************************************************
Nachtrag 16.09.2018
Falls Ihr diese Anleitung nachbauen wollt und Ihr möchtet das Bremslicht
auch noch integrieren, dann schaut erst hier: viewtopic.php?f=32&t=1274
bevor Ihr alles verklebt und verlötet.
Als ich diese Anleitung erstellt habe, wusste ich noch nicht das man Bremslicht auch integrieren kann :D
Und wer keine Ausgänge mehr frei hat der schaut hier: viewtopic.php?f=32&t=1259
*****************************************************************************************************************
Als erstes habe einen Schaltplan erstellt so das das Anschließen am Robonect Modul nicht mehr so schwierig wird.
Weiße 5mm LEDs gibts in der Bucht,auf hohe Leuchtstärke achten mindestens 12000mcd sollten es schon sein.
Bei den 3mm roten Leds, Superhelle nehmen und darauf achten das diese rot eingefärbt sind. (Nur LEDs ohne Vorwiderstand nehmen)
Die Kathode (den Minuspol) erkennt man an der flachen Fläche unten an der LED da wo die Beinchen rauskommen.
Am besten die LEDs vor dem Einbau kennzeichnen(ich habe mit roten Filzstift die Anode(Pluspol)am Beinchen angemalt)
Wenn man eine verdreht leuchtet die ganze Reihe nicht! :shock:
Die meisten weißen LEDs haben eine Durchlasspannung von ca. 3Volt, dh. bei 3Volt und 20mA haben diese LEDs die höchste Leuchtkraft. Deshalb passen auch max 5 weiße LEDs an die Batteriespannung. 5 mal 3Volt = 15Volt.
Die max. Batteriespannung beträgt ca.21 Volt. Dementsprechend habe ich den Vorwiderstand berechnet.(Rechnerischer Wert 300Ohm) Ich habe dann einen 100Ohm und einen 220Ohm in Reihe geschaltet.
Die min. Batteriespannung habe ich beim Robby noch nicht ermittelt. Lt.Angaben von LiIon Zellen liegt die Entladeschlußspannung bei 2,5V pro Zelle. Also bei 5 Zellen minimal 12,5V.
Ich denke nicht das der Robby so weit runter geht, aber bei 12,5Volt leuchten die LEDs immer noch(nur nicht mehr so hell)
Ich finde das als Indikator "wie der Akkuladestand momentan ist" ganz gut.
Hinzu kommt das wenn die Batteriespannung sinkt auch die Stromaufnahme der LEDs sinkt.
Wer dieses nicht möchte kann statt der Widerstände auch Konstantstromquellen(gibts auch in der Bucht für kleines Geld) davor-löten. Beim Kauf auf 20mA Stromstärke achten.
Bei den roten LEDs verhält es sich genauso, nur die Durchlasspannung beträgt ca. 2Volt. deshalb kann man auch mehr in Reihe schalten. 8 mal 2V =16V. Der Vorwiderstand ist hier identisch mit den Weißen.
Würde man zb. 10 rote LED in Reihe schalten , würden sie bei 19Volt Batteriespannung schon ganz schwach oder gar nicht mehr leuchten :o
Wenn Ihr dann alles zusammengelötet habt, habt Ihr 4 Stränge a maximal 18,5mA also 74mA. (mit Amperemeter gemessen) Die 18,5mA (statt 20mA) kommen daher das der eingelötete Widerstandswert 20 Ohm höher ist als der rechnerische. Aber so ist die Lebensdauer der LEDs auch höher.
Da die Open Collector Ausgänge vom Robonect Modul 100mA schalten können brauchen wir keinen Schaltverstärker wie z.b. ein Relais.
Noch ein Wort zum Open Collector Ausgang......solche Ausgänge sind sehr Variabel was Spannung angeht.
Da sie den angeschlossenen Verbraucher einfach nur auf minus ziehen, kann man damit sowohl 3,3Volt schalten(Kamera) als auch die Batteriespannung des Robbys.(Oder auch andere Spannungen) Einzige Voraussetzung ist das die verschiedenen Spannungen das gleiche minus-potential haben müssen. Aber darum brauchen wir uns beim Robonect Modul nicht zu kümmern.
So ich hoffe ich habe nichts vergessen.....Und viele Fragen im Vorfeld erschlagen!!!!
Als nächstes werde ich noch mehr Fotos vom Umbau hochladen,bis dann :D
Dateianhänge
LED Beleuchtung Robby.PNG
LED Beleuchtung Robby.PNG (29.45 KiB) 10786 mal betrachtet
Zuletzt geändert von Onkeltom12 am So 16. Sep 2018, 20:57, insgesamt 3-mal geändert.
Wenns geraucht hat und gestunken..war es wohl ein Telefunken :lol:

Benutzeravatar
Onkeltom12
erfahrener Forum-Nutzer
Beiträge: 84
Registriert: So 21. Jan 2018, 20:37
Wohnort: Nähe Osnabrück
Mäher: Gardena R70Li
Firmware des Mähers (MSW): MSW 6.xx.xx
Herstellungsjahr: 2016
Robonect-Modul: Robonect Hx (Rev.4)
Robonect Firmware: V1.2
wurde gedankt: 3 Male

Re: Gardena R70Li LED Beleuchtung nachrüsten

Beitrag von Onkeltom12 »

Ich habe gerade eine Lauf :D also weitergemacht...
Als erstes habe ich mir Gedanken gemacht wie man die Front LEDs anordnen könnte.
Mit Bleistift angezeichnet und mich für die obere Variante entschieden.
Dateianhänge
20180113_132448.jpg
20180113_132448.jpg (1.71 MiB) 10785 mal betrachtet
20180113_132351.jpg
20180113_132351.jpg (1.4 MiB) 10785 mal betrachtet
Wenns geraucht hat und gestunken..war es wohl ein Telefunken :lol:

Benutzeravatar
Onkeltom12
erfahrener Forum-Nutzer
Beiträge: 84
Registriert: So 21. Jan 2018, 20:37
Wohnort: Nähe Osnabrück
Mäher: Gardena R70Li
Firmware des Mähers (MSW): MSW 6.xx.xx
Herstellungsjahr: 2016
Robonect-Modul: Robonect Hx (Rev.4)
Robonect Firmware: V1.2
wurde gedankt: 3 Male

Re: Gardena R70Li LED Beleuchtung nachrüsten

Beitrag von Onkeltom12 »

Dann die blaue Kunststoffverkleidung demontiert angezeichnet und mit einem 3mm Zentrierbohrer (ja buenti keinen Körner :D aber du hast ja recht bei den Löchern der Rücklichter ist mir ein Mißgeschick passiert...man sollte beim Fotografieren eben nicht zu dicht rangehen :lol: ) die Löcher vorgebohrt. Dann mit nem 5er Bohrer vorsichtig vollendet. Nun habe ich bei der ersten Seite nicht so auf dem Winkel der Bohrmaschine geachtet.Die Scheinwerfer sollen ja eigentlich auf den Rasen scheinen :evil: Nun ja bei der zweiten Seite habe ich den Rasen getroffen!! also aufpassen! Ach ja vorher erstmal in einen anderen Kunststoff reinbohren und dann die LED einstecken.Die muß stramm reingehen dann ist es richtig :lol: Man hats dann viel leichter beim Löten!!!
Dateianhänge
20180114_142102.jpg
20180114_142102.jpg (1.62 MiB) 10780 mal betrachtet
20180114_152015.jpg
20180114_152015.jpg (2.08 MiB) 10780 mal betrachtet
Wenns geraucht hat und gestunken..war es wohl ein Telefunken :lol:

Benutzeravatar
Onkeltom12
erfahrener Forum-Nutzer
Beiträge: 84
Registriert: So 21. Jan 2018, 20:37
Wohnort: Nähe Osnabrück
Mäher: Gardena R70Li
Firmware des Mähers (MSW): MSW 6.xx.xx
Herstellungsjahr: 2016
Robonect-Modul: Robonect Hx (Rev.4)
Robonect Firmware: V1.2
wurde gedankt: 3 Male

Re: Gardena R70Li LED Beleuchtung nachrüsten

Beitrag von Onkeltom12 »

Dann die LEDs richtigherum eindrücken und die Beinchen vorsichtig über kreuz herunterdrücken und kürzen. Danach verlöten und ganz doll aufpassen das die Lötpunkte auch richtig Verbindung haben. Die äußeren beiden Beinchen etwas länger lassen damit man gleich genug Platz für die Widerstände und das Anschlußkabel hat. Widerstände und Anschlußkabel anlöten und: sofort ausprobieren ob die funktionieren. Das geht zur Not auch mit einer voll geladenen 12V Batterie.(besser Ihr schließt noch eine 1,5VMignon Batterie in Reihe,dann reichts bestimmt) Dann leuchten die LEDs natürlich nicht so hell wie im Robby aber es geht ja nur um einen Funktionstest. Wer sich bei den Verlötungen nicht ganz sicher ist sollte nun an den Lötstellen wackeln bleiben die LEDs an ist alles gut. Nun kommt unsere geliebte Heißklebepistole zum Einsatz. Sämtliche blanken Kontakte schön umhüllen,denn die Feuchtigkeit lässt die blanken Stellen in kürzister Zeit so stark korrodieren das die einfach abfaulen :shock: Dann ist es schnell vorbei damit das die Nachbarn ne Sonnenbrille brauchen wenn Ihr Rasen mäht!!! Aber macht den Heißkleber nicht zu dick drauf, der Hohlraum bietet nicht sehr viel Platz! Dann die beiden(möglichst dünnen) Kabel rechts und links an der Haube mit 3 bis 4 guten Klebebändern nach hinten führen.Mehr ist nicht nötig da beim Verschrauben der Haube die Kabel geklemmt werden.Aufpassen das die Klebebänder nicht genau auf der Höhe der Stege des Unterteil sitzen. Danach nur noch zwei Löcher ganz hinten in das Unterteil Bohren die Kabel durchführen und die Haube kann wieder aufgeschraubt werden.Fertig.
Die Kabel werden später an die Rücklichter angelötet so das man nur ein Kabel in die Steuerung des Robbys einführen muß.
So ist schon spät...morgen mehr! :D
Dateianhänge
20180114_152052.jpg
20180114_152052.jpg (1.51 MiB) 10778 mal betrachtet
20180114_171632.jpg
20180114_171632.jpg (1.39 MiB) 10778 mal betrachtet
20180114_171608.jpg
20180114_171608.jpg (2.09 MiB) 10778 mal betrachtet
Wenns geraucht hat und gestunken..war es wohl ein Telefunken :lol:

Benutzeravatar
Onkeltom12
erfahrener Forum-Nutzer
Beiträge: 84
Registriert: So 21. Jan 2018, 20:37
Wohnort: Nähe Osnabrück
Mäher: Gardena R70Li
Firmware des Mähers (MSW): MSW 6.xx.xx
Herstellungsjahr: 2016
Robonect-Modul: Robonect Hx (Rev.4)
Robonect Firmware: V1.2
wurde gedankt: 3 Male

Re: Gardena R70Li LED Beleuchtung nachrüsten

Beitrag von Onkeltom12 »

Hier kann man sehen wo ich die beiden Löcher für die Kabel der Frontscheinwerfer gebohrt habe.
Dateianhänge
20180123_165821.jpg
20180123_165821.jpg (2.46 MiB) 10760 mal betrachtet
Wenns geraucht hat und gestunken..war es wohl ein Telefunken :lol:

Benutzeravatar
Onkeltom12
erfahrener Forum-Nutzer
Beiträge: 84
Registriert: So 21. Jan 2018, 20:37
Wohnort: Nähe Osnabrück
Mäher: Gardena R70Li
Firmware des Mähers (MSW): MSW 6.xx.xx
Herstellungsjahr: 2016
Robonect-Modul: Robonect Hx (Rev.4)
Robonect Firmware: V1.2
wurde gedankt: 3 Male

Re: Gardena R70Li LED Beleuchtung nachrüsten

Beitrag von Onkeltom12 »

Nun hinten mit einem Skalpel rechts und links die Aufkleber kürzen, LEDs anzeichnen(so wie ihr das wollt)! 3mm Löcher bohren, darauf achten das die LEDs schön stramm eingesetzt werden können. Gleiche Prozedur wie bei den Frontlichtern. Hier hinten haben wir viel Platz und können den Heißkleber dick auftragen. Auf dem dritten Bild kann man sehen das ich in der Mitte noch kein Heißkleber aufgetragen habe. Dort werden die Anschlußleitung die in die Steuerung führt und die beiden Leitungen der Frontleuchten angelötet. Danach Funktionstest und Heißkleber :D
Dateianhänge
20180115_203934.jpg
20180115_203934.jpg (873.31 KiB) 10759 mal betrachtet
20180115_204949.jpg
20180115_204949.jpg (1.48 MiB) 10759 mal betrachtet
20180117_171101.jpg
20180117_171101.jpg (2.36 MiB) 10759 mal betrachtet
20180117_171155.jpg
20180117_171155.jpg (1.74 MiB) 10759 mal betrachtet
Wenns geraucht hat und gestunken..war es wohl ein Telefunken :lol:

Antworten

Zurück zu „Lichtausstattung“