WLAN und Outdoor: Schlechter Empfang nachts [DISKUSSION]

Fragen mit guter Fehler-Beschreibung und Erfüllen der Forenregeln werden bevorzugt behandelt!

Anleitung zum Posten von Screenshots und Bildern bitte einhalten.
Forumsregeln
Bevor Du Deine Frage stellst, prüfe:
  1. Erfüllt Dein Heimnetz unseren Gold-Standard für die Robonect-Einbindung ins Heimnetz?
    • Wenn nein - und sei es zumindest vorübergehend zur Fehlersuche, ist leider kein Support möglich.
      -> Stelle Dein Heimnetz zunächst komplett mit allen Geräten auf den Gold-Standard um, um zu sehen, ob das Problem dadurch behoben wird.
    • Wenn Du Dein Heimnetz auf den Gold-Standard umgestellt hast und der Fehler weiterhin auftritt, beschreibe diesen bitte aussagekräftig.
    Frage Dich zusätzlich:
  2. Besitzt meine Ladestation eine Garage/Hütte/Unterstand? Welches Material hat diese?
  3. Habe ich einen Pool oder ein Regenreservoir in der Nähe des Routers/APs oder der Ladestation?
  4. Habe ich auch mit Kanal 1 und Kanal 12 (manuelle Einstellung im Router und allen APs!) immer noch Probleme?
  5. Zeigt Robonect im Webinterface beim WLAN-Symbol mindestens den ersten Bogen?
ggzengel
Beiträge: 31
Registriert: Mi 2. Aug 2017, 20:11
Mäher: Husqvarna Automower 305
Firmware des Mähers (MSW): MSW 4.xx.xx
Herstellungsjahr: 2014
Robonect-Modul: Robonect Hx (Rev.4)
Robonect Firmware: V1.0 Beta 5

Re: WLAN und Outdoor: Schlechter Empfang nachts

Beitrag von ggzengel »

Du meinst ich sollte mal die Qualität des APs messen, wenn das ESchaf schlechte Werte hat?

Beim nächsten Wolkenbruch werde ich mal testen - weil nachts um 4:00 fressen mich die Mücken.

Eigentlich sollte der Thread nur zeigen, daß man die Luftfeuchte outdoor nicht unterschätzen sollte.
Bei mir gibt es auf jeden Fall eine starke Korrelation zwischen Verbindungsqualität und Luftfeuchtigkeit.

Und ich habe bestimmt nicht das Glück, daß ich der einzige bin, bei dem der Effekt auftritt. Vielleicht bin ich der einzige, der es belegen kann.

Benutzeravatar
shadowkiller
Beiträge: 2706
Registriert: Do 11. Jan 2018, 08:42
Wohnort: Würzburg
Mäher: Husqvarna Automower 315
Firmware des Mähers (MSW): MSW 10.xx.xx
Herstellungsjahr: 2017 (Modell 2018)
Robonect-Modul: Robonect Hx (Rev.5)
Robonect Firmware: 1.2 (Final Release), WLAN 1.7.3

Re: WLAN und Outdoor: Schlechter Empfang nachts

Beitrag von shadowkiller »

Gut wäre halt die Vergleichbarkeit vorher-nachher. Deshalb wäre auch jetzt, falls es gerade nicht regnet, eine Messung interessant.

Zusätzlich für vorher-nachher ein Screenshot von Robonect/Kommunikation/Heimnetz.

Rein aus Interesse, falls mal jemand ähnliche Effekte hat.
Das wäre nett! Danke!
WLAN oder Robonect funktioniert nicht? Problemlösungen, Empfehlungen und Tipps
--
Forum richtig nutzen: Hervorhebungen machen und Screenshots posten
--
Kompendium für Mähroboter: Download ERFAdoc (ca. 4,3 MB, 232-Seiten-PDF) von Fidatex
--
Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von allen. (Karl Valentin)

SvenS
Beiträge: 76
Registriert: Di 17. Apr 2018, 11:04
Mäher: Gardena smart SILENO
Firmware des Mähers (MSW): MSW 10.xx.xx
Herstellungsjahr: 2016
Robonect-Modul: Robonect Hx (Rev.3)
Robonect Firmware: 1.0

Re: WLAN und Outdoor: Schlechter Empfang nachts

Beitrag von SvenS »

ggzengel hat geschrieben:
Do 11. Jul 2019, 14:57

Bei mir gibt es auf jeden Fall eine starke Korrelation zwischen Verbindungsqualität und Luftfeuchtigkeit.

Und ich habe bestimmt nicht das Glück, daß ich der einzige bin, bei dem der Effekt auftritt. Vielleicht bin ich der einzige, der es belegen kann.
Wie Du schon schreibst, es gibt eine Korrelation, das ist aber nicht zwangsläufig eine Kausalität. Mittels der Messung der Paketlatenz auf der Strecke pfsense -> Mäher auf die Qualität der Luftschnittstelle des WLANs zu schließen halte ich für zu stark vereinfacht. Versteh mich nicht falsch, es kann natürlich genau so sein wie Du sagst, aber die gezeigten Messwerte sind dafür absolut nicht hinreichend. Abgesehen von der direkten Messung der Empfangsleistung beim Mäher hast Du mal die Zeiten wann es schlecht wird zeitlich genauer korreliert? Evtl. ist da nachts ordentlich Funkverkehr auf den betroffenen Kanälen durch irgendwas was der Nachbar macht. Hätte dann den gleichen Effekt mit hoher Latenz und Paketverlusten.

Ein Kanalwechsel am AP wäre auch interessant, um zu sehen ob das irgendwas ändert.

Bei uns hier regnet es seit heute Vormittag, leicht aber beständig. Temperatur 16C, relative Luftfeuchte 89%. Auf der AP Seite sieht dann die Signalqualität so aus:
WLAN Qualität
WLAN Qualität
Auf der Robonect Seite sieht das dann im Moment gerade so aus:
robonect.jpg
robonect.jpg (8.49 KiB) 566 mal betrachtet
und die Kanalauslastung so:
channel.jpg
channel.jpg (9.69 KiB) 566 mal betrachtet

Das Modul im Mäher ist ein Stockwerk unter dem AP und etwa 15m entfernt, davon etwa 10m außen.

Ach ja und die Latenzen wenn ich das Modul anpinge sind konstant etwa 2-5ms .
WLAN 3* Ubiquiti UAP-AC-Lite APs

Heisti
Beiträge: 275
Registriert: Di 10. Jul 2018, 14:18
Mäher: Husqvarna Automower 420
Firmware des Mähers (MSW): MSW 7.xx.xx
Herstellungsjahr: 2017
Robonect-Modul: Robonect Hx (Rev.5)
Robonect Firmware: -1.0 Beta 7a

Re: WLAN und Outdoor: Schlechter Empfang nachts

Beitrag von Heisti »

SvenS hat geschrieben:
Do 11. Jul 2019, 15:50
Bei uns hier regnet es seit heute Vormittag, leicht aber beständig. Temperatur 16C, relative Luftfeuchte 89%.
Und das ist es, was ich vorhin meinte. Kann mir nicht vorstellen, dass die rF heute Nacht noch sehr viel höher wird. Knapp 90% ist schon ordentlich. Bei uns hier oben im Norden kommt dann abends mal ein netter Wind und dann ist es plötzlich vorbei mir hoher Luftfeuchtigkeit.

ggzengel
Beiträge: 31
Registriert: Mi 2. Aug 2017, 20:11
Mäher: Husqvarna Automower 305
Firmware des Mähers (MSW): MSW 4.xx.xx
Herstellungsjahr: 2014
Robonect-Modul: Robonect Hx (Rev.4)
Robonect Firmware: V1.0 Beta 5

Re: WLAN und Outdoor: Schlechter Empfang nachts

Beitrag von ggzengel »

Heisti hat geschrieben:
Do 11. Jul 2019, 17:21
Und das ist es, was ich vorhin meinte. Kann mir nicht vorstellen, dass die rF heute Nacht noch sehr viel höher wird. Knapp 90% ist schon ordentlich. Bei uns hier oben im Norden kommt dann abends mal ein netter Wind und dann ist es plötzlich vorbei mir hoher Luftfeuchtigkeit.
Wie doch die Vorstellung einen täuschen kann.

Fakt, auch im Norden:
Bild
Quelle: https://www.niebuell-wetterstation.de/

Hier gibt's mehr: https://www.google.com/search?q=Werner+ ... en+Auswahl

Und jetzt hätte ich gerne eine gute alternative Erklärung.

SvenS
Beiträge: 76
Registriert: Di 17. Apr 2018, 11:04
Mäher: Gardena smart SILENO
Firmware des Mähers (MSW): MSW 10.xx.xx
Herstellungsjahr: 2016
Robonect-Modul: Robonect Hx (Rev.3)
Robonect Firmware: 1.0

Re: WLAN und Outdoor: Schlechter Empfang nachts

Beitrag von SvenS »

Ich werfe mal eine in den Ring. Ist aber zunächst als Hypothese zu verstehen da ich das Problem bei mir nicht nachstellen kann.

Nachts ist aus irgendwelchen Gründen der Kanal den Du benutzt ordentlich belastet. Evtl. ein Nachbar oder eigene Kinder die Netflix/Youtube schauen, Backups oder andere WLAN fremde Funkereien. Das würde sich zumindest mit einer Übersicht über die Channel Utilisation im zu betrachtenden Zeitraum ausschließen lassen. Wenn die dann niedrig ist wäre es ein Hinweis das es das nicht ist.

Mein Mäher mäht gerade ist also im Garten unterwegs deshalb kann ich bei 95% rL und mäßigem Regen keine belastbare Aussage zur Signalstärke machen.
WLAN 3* Ubiquiti UAP-AC-Lite APs

Antworten

Zurück zu „WLAN allgemein“