Einfache Webcam Alternative mittels Amazon Blink

Standbildübertragung und mjpeg-Stream vom Mäher aus
Antworten
Heinz Bruemmer
Forum-Anfänger
Beiträge: 5
Registriert: So 12. Jul 2020, 20:55
Wohnort: Frankfurt/M
Mäher: Gardena smart SILENO+
Firmware des Mähers (MSW): MSW 15.xx.xx
Herstellungsjahr: 2020
Robonect-Modul: Robonect H30x (Rev.3)
Robonect Firmware: "1.4beta"
hat sich bedankt: 1 Mal
wurde gedankt: 3 Male

Einfache Webcam Alternative mittels Amazon Blink

Beitrag von Heinz Bruemmer »

Für all diejenigen, die sich nicht mit großen Umbaumaßnahmen und Konfigurationen beschäftigen möchten, gibt es hier eine einfache Lösung, die in wenigen Minuten installiert ist und bei mir schon seit zwei Jahren problemlos im Einsatz ist:

Eine Amazon-Blink, eine batteriebetriebene Doorcam, einfach on Top auf einem Gardena Sileno Life montiert (siehe Foto).
Screenshot 2024-06-10 142448.jpg

Sicher nicht der optische Burner, aber funktional und praktisch. Die Wahl fiel auf die Blink-Outdoor-Cam, weil sie mir am praktischsten erschien. Andere Hersteller bieten auch ähnliche Kameras, diese sind jedoch deutlich klobiger, haben zusätzliche Antennen, Solarpanels usw. Bei anderen Cams müsste man die Stromversorgung legen, die 18V Spannung konvertieren und damit Eingriffe in den Bot vornehmen.

Zu Beginn war das eine Art Notlösung, da die zum Robonect-Modul passende Kamera nicht lieferbar war. Es hat sich jedoch als zuverlässig und einfach zu handhaben erwiesen. Ich wollte sie haben, um zu sehen, wo sich der Roboter aufhält, bzw. ob er sich irgendwo nach einer Neuverlegung des Leitdrahtes festgefahren hat, wenn ich nicht zu Hause bin. Dies funktioniert unproblematisch mit der Handy-App, man kann dann über den Robonect-Joystick rückwärts fahren und es geht wieder weiter.

Anfangs hatte ich Bedenken wegen der zwei AA-Batterien (keine Akkus, sondern Lithium-Batterien, ca. 10€/4 Stk.), aber das hat sich als unbegründet herausgestellt. Nach nunmehr zwei Saisons mit fast täglicher Kontrolle haben sie immer noch genügend Power. Einzig die automatische Bewegungsaktivierung muss man ausschalten und sie nur über die Handy-App aktivieren. Dass man kein Dauervideo anschaut, versteht sich von selbst.

Zu Hause, mittels der Blink Alexa-App, geht es noch einfacher. Dann genügt es zu sagen: „Schalte Robocam ein“, und der Amazon Fire Cube schaltet den Fernseher oder das Amazon Echo Show ein und zeigt das Bild. Ansonsten hat man das Bild nur auf dem Handy. Das Bild ist auch bei schwachem Licht super, da die Cam eine Nachtsicht Funktion hat.

Der mitgelieferte Sockel wird mit zwei kurzen M4-Schrauben am Klappdeckel des Mähers befestigt. Dazu muss man zwei Löcher bohren. Vermutlich würde es auch mit Doppelklebeband funktionieren. Das mitgelieferte Synchronisationsmodul und die Kamera werden ins häusliche WLAN eingebunden und dann kann der Spaß beginnen. Ausreichende Wlan Versorgung im Garten mal vorausgesetzt.

Einzig die Sträucher mit tiefhängenden Ästen muss man am unteren Teil etwas beschneiden, da die Kamera nur in einen Sockel geklemmt ist und bei harten Kollisionen der Cam, die ja etwa 6cm höher steht, mit Ästen sonst ausgeklinkt wird. Ich habe sie im vorderen Drittel des Deckels montiert, weiter hinten würde aber auch funktionieren, da die Cam einen großen Weitwinkelbereich abdeckt. Die Einbindung in Kamerasysteme, z.B. Synology Surveillance, ist nicht möglich, da die Cam kein ONVIF-Protokoll unterstützt.

Bei Amazon gibt es die Blink-Outdoor mit Synchronisationsmodul für knapp 100€. An den Rabatttagen (Black Friday usw.) gibt es sie für rund die Hälfte. Wer schon eine Blink-Doorcam hat, spart nochmals ca. 20€ für das Synchronisationsmodul.

Disclaimer: Wie bei jeder Outdoor Cam, z.B. an der Haustür, sollte natürlich die Nachbarschaft/Strasse usw. nicht aufgenommen werden (DSGVO und BDSG). Das gilt aber auch für die fest installierten Cams im Bot, die das zwangsläufig auch machen. In diesem Sinne sollten Hinweisschilder (Informationspflicht) auf Video Überwachung angebracht werden. Die notwendige Zweckbindung und Verhältnismässigkeit sollte kein Problem darstellen, wenn die Bilder nicht aufgezeichnet oder veröffentlicht werden.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Heinz Bruemmer für den Beitrag:
MichaH
Bewertung: 14.286%

Antworten

Zurück zu „Kamera einbauen“