Akku-Bezugsquelle und Einbauhinweise von erfahrenen Usern erwünscht!

Nutze einen Akku mit größerer Kapazität
knif1980
Beiträge: 14
Registriert: Mi 9. Mai 2018, 18:57
Mäher: noch kein Mäher
Herstellungsjahr: 2018
Robonect-Modul: noch kein Robonect verbaut
Robonect Firmware: Noch keine

Re: Akku-Bezugsquelle und Einbauhinweise von erfahrenen Usern erwünscht!

Beitrag von knif1980 » Mo 8. Jul 2019, 21:33

Endlich hab ich es auch umgesetzt! Nur leider zeigt es mir die Prozente vom Ladestartus nicht mehr an 😳
Gardena Sileno 250 City

Dreffi
Beiträge: 43
Registriert: Fr 26. Okt 2018, 08:34
Mäher: Gardena SILENO City 250
Herstellungsjahr: 2018
Robonect Firmware: -

Re: Akku-Bezugsquelle und Einbauhinweise von erfahrenen Usern erwünscht!

Beitrag von Dreffi » Di 9. Jul 2019, 07:02

Vergiss die Prozente. Die werden erst nach einem vollen Ladevorgang überhaupt wieder angezeigt und stimmen nur so lange man keine Mähzeitverlängerung nutzt.

Prozent ist eine relative Angabe, die sich auf die Kapazität von 1600mAh bezieht. Das kann nicht mehr funktionieren.

Ecky
Beiträge: 29
Registriert: Fr 13. Apr 2018, 20:07
Wohnort: irgendwo im MKK
Mäher: Gardena SILENO City 500
Firmware des Mähers (MSW): MSW 11.xx.xx
Herstellungsjahr: 2018
Robonect-Modul: Robonect Hx (Rev.5)
Robonect Firmware: 1.1b

Re: Akku-Bezugsquelle und Einbauhinweise von erfahrenen Usern erwünscht!

Beitrag von Ecky » Di 9. Jul 2019, 07:06

Wenn man ne Heimautomation wie bspw. Homematic hat, könnte man sich aus der ausgelesenen Akkuspannung den Prozentwert notfalls selber irgendwie abschätzen. Hmmm, wird die Akkuspannung überhaupt über die API ausgegeben?

Edit: Ja, wird sie:
/json?cmd=battery
....
....voltage
....
viele Grüße,
Ecky

--
Gardena Sileno City 500, jetzt endlich mit Robonect :)

Dreffi
Beiträge: 43
Registriert: Fr 26. Okt 2018, 08:34
Mäher: Gardena SILENO City 250
Herstellungsjahr: 2018
Robonect Firmware: -

Re: Akku-Bezugsquelle und Einbauhinweise von erfahrenen Usern erwünscht!

Beitrag von Dreffi » Di 9. Jul 2019, 10:01

Die Spannung ist kein guter Indikator für den Ladezustand, weil diese unter Last stark abweicht.

Gardena/Husqvarna gehen schon den richtigen Weg über die verbrauchten mAh. Man müsste nur einen passenden Wert für voll festlegen anstelle der Gardena Vorgabe von z.B. 1600mAh.

Dafür kann beispielsweise der eingestellte aus der Mähzeitverlängerung genommen werden.

Ecky
Beiträge: 29
Registriert: Fr 13. Apr 2018, 20:07
Wohnort: irgendwo im MKK
Mäher: Gardena SILENO City 500
Firmware des Mähers (MSW): MSW 11.xx.xx
Herstellungsjahr: 2018
Robonect-Modul: Robonect Hx (Rev.5)
Robonect Firmware: 1.1b

Re: Akku-Bezugsquelle und Einbauhinweise von erfahrenen Usern erwünscht!

Beitrag von Ecky » Di 9. Jul 2019, 14:47

Stimmt natürlich, aber ich hab ja keine Möglichkeit, die entnommene Ladung zu zählen.

Als Anhaltspunkt müßte die Spannung trotzdem taugen - obwohl die natürlich schwankt, je nach Last auf den drei Motoren, da muß man dann mit gleitendem Mittelwert arbeiten. Auf der anderen Seite ist der Leistungsbedarf des Mähers (zumindest aus Sicht eines ehemaligen Elektromodellfliegers :mrgreen: ) doch eher überschaubar, unsere 2p-Packs brechen da hoffentlich nicht allzu sehr ein.

Ich muß das selber erstmal ausprobieren, kann gut sein, daß du am Ende Recht hast ;) .
viele Grüße,
Ecky

--
Gardena Sileno City 500, jetzt endlich mit Robonect :)

knif1980
Beiträge: 14
Registriert: Mi 9. Mai 2018, 18:57
Mäher: noch kein Mäher
Herstellungsjahr: 2018
Robonect-Modul: noch kein Robonect verbaut
Robonect Firmware: Noch keine

Re: Akku-Bezugsquelle und Einbauhinweise von erfahrenen Usern erwünscht!

Beitrag von knif1980 » So 14. Jul 2019, 09:14

Danke für alles läuft echt perfekt 👌
Gardena Sileno 250 City

Benutzeravatar
saugbaer
Beiträge: 1277
Registriert: Mo 18. Apr 2016, 01:30
Wohnort: Ramelsloh
Mäher: Husqvarna Automower 310
Firmware des Mähers (MSW): MSW 7.xx.xx
Herstellungsjahr: 2016
Robonect-Modul: Robonect Hx (Rev.5)
Robonect Firmware: V1.0a Final

Re: Akku-Bezugsquelle und Einbauhinweise von erfahrenen Usern erwünscht!

Beitrag von saugbaer » Fr 11. Okt 2019, 15:54

müsste nun auch nach 3 Jahren mal den AKKU ersetzen...hab mir den 3400mAh gekauft...und muss sagen, bin zufrieden damit :D

z.Z. habe ich 150min eingestellt...aber 180min (3h) müsste er noch schaffen oder spricht etwas dagegen :?: :idea:
.
mähzeitverlängerung.JPG
danke für die ganzes Info's hier :!: :!: :!:
:mrgreen: Ich bin nicht die Signatur, ich putz hier nur :mrgreen:
AVM 7490 Fw.7.12 + 2AP's (FRITZ!Powerline 546E + FRITZ!WLAN Repeater 1160 Fw.7.12)
HX + APP + VPN + Kamera + LED

Heisti
Beiträge: 189
Registriert: Di 10. Jul 2018, 14:18
Mäher: Husqvarna Automower 420
Firmware des Mähers (MSW): MSW 7.xx.xx
Herstellungsjahr: 2017
Robonect-Modul: Robonect Hx (Rev.5)
Robonect Firmware: -1.0 Beta 7a

Re: Akku-Bezugsquelle und Einbauhinweise von erfahrenen Usern erwünscht!

Beitrag von Heisti » Fr 11. Okt 2019, 17:48

Immer eine Frage wie schnell du den Akku kaputt machen willst und zu welchem Preis.

Dreffi
Beiträge: 43
Registriert: Fr 26. Okt 2018, 08:34
Mäher: Gardena SILENO City 250
Herstellungsjahr: 2018
Robonect Firmware: -

Re: Akku-Bezugsquelle und Einbauhinweise von erfahrenen Usern erwünscht!

Beitrag von Dreffi » Sa 12. Okt 2019, 18:58

Je tiefer er entladen wird (Spannung), desto schneller altert er.

17,2V sind nicht gleich problematisch, aber nagen schon etwas mehr an der Lebensdauer des Akkus. Ich habe bei mir die Grenze auf 17,8V gesetzt, erreiche die aber im Betrieb lange nicht.

Man sollte immer abwägen ob einem die längere Laufzeit am Stück wirklich etwas bringt. Wenn man damit den Garten schneller wieder frei hat, lass laufen und tausch den Akku nach ein paar Jahren wieder aus.

rolf
Beiträge: 83
Registriert: Mo 15. Jan 2018, 12:20
Mäher: Gardena R70Li
Firmware des Mähers (MSW): MSW 2.xx.xx
Herstellungsjahr: 2016
Robonect-Modul: Robonect Hx (Rev.5)
Robonect Firmware: -1.0.7a.rfw

Re: Akku-Bezugsquelle und Einbauhinweise von erfahrenen Usern erwünscht!

Beitrag von rolf » So 13. Okt 2019, 07:56

Dreffi hat geschrieben:
Sa 12. Okt 2019, 18:58
Je tiefer er entladen wird (Spannung), desto schneller altert er.
17,2V sind nicht gleich problematisch, aber nagen schon etwas mehr an der Lebensdauer des Akkus. Ich habe bei mir die Grenze auf 17,8V gesetzt, erreiche die aber im Betrieb lange nicht.
Man sollte immer abwägen ob einem die längere Laufzeit am Stück wirklich etwas bringt. Wenn man damit den Garten schneller wieder frei hat, lass laufen und tausch den Akku nach ein paar Jahren wieder aus.
Ich hab dazu heute im Internet folgendes gefunden :

Zitat : Minimale Entladeschlussspannung

Im Verlauf der Akku-Entladung sinkt seine Spannung (Volt) immer weiter. Ein Li-Ion Akku darf nicht zu stark entladen werden (Tiefentladung), weil er sonst beschädigt wird.
Bei Geräten mit integriertem Akku, und auch bei regelbaren Akkuträgern mit Wechsel-Akkus ist das kein Thema – sie schalten sich frühzeitig selbst ab, bevor der Akku komplett leer ist. Meist melden sie „Akku leer“ zwischen 2,8 – 3,3 Volt, was ausreichend Sicherheitspuffer für alle Akkus bietet.Zitat Ende.

Fazit : Bei einer vorgegebenen Schlußspannung vo 17.200 mAh sind das 3,44 Volt / Zelle.
Diese Spannung wurde bei mir noch nie erreicht !
Rolf

Antworten

Zurück zu „Akkulaufzeit erhöhen“