Rückfahrt bei manuellen Mähauftrag mit derselben Korridorbreite wie bei der Ausfahrt

Fehlt eine Funktion? Dann nur her mit Deinen Ideen!

Wünsche sind Wünsche. Ansprüche bitte an sich selbst richten.
Danke fürs Verständnis. :D
Antworten
Alex_R
Beiträge: 3
Registriert: Mi 13. Jun 2018, 06:57
Mäher: Husqvarna Automower 430X
Firmware des Mähers (MSW): MSW 10.xx.xx
Herstellungsjahr: 2018
Robonect-Modul: Robonect Hx (Rev.5)
Robonect Firmware: V1.1a

Rückfahrt bei manuellen Mähauftrag mit derselben Korridorbreite wie bei der Ausfahrt

Beitrag von Alex_R » Sa 13. Jul 2019, 10:05

Hallo,

seit der V1.0 Beta 8 ist es möglich, bei einem manuellen Mähauftrag (cmd=mode&mode=job) per API die Korridorbreite und GPS an/aus anzugeben (Bsp: corridor=0&gps=0).

Nach meinen Beobachtungen fährt der Husky jedoch von dem so gestarteten Mähauftrag wieder mit der in der Konfiguration eingestellten Korridorbreite (Bsp: 0-5) zurück und nicht mit der für den aktuellen manuellen Mähauftrag übergebenen Korridorbreite (0). Dies kann dazu führen, dass wenn der manuelle Auftrag durch eine enge Passage/Weg führt, der Husky bei der Rückfahrt den Eingang zur Passage mglw. nicht mehr findet.

Mein Wunsch wäre es, dass bei einem manuellen Mähauftrag mit übergebener Korridorbreite die Rückfahrt mit eben dieser übergebenen Korridorbreite durchgeführt wird.

Anwendungsszenario: Ich habe eine nur durch einen engen Weg (Passage) erreichbare Fläche welche "normalen" Betrieb mittels einer Passagenschaltung verschlossen ist. Diese Nebenfläche ist so klein, dass eine Stunde mähen hier völlig ausreichend ist, d.h. diese Fläche soll der Husky nicht durch normale Timersteuerung zufällig anfahren und für eine komplette Akkuladung (3-4h) darin verbleiben.
Die normale Hauptfläche möchte ich gerne mit GPS Unterstützung und großzügiger Korridorbreite mähen lassen.
Um die Nebenfläche anzufahren würde ich einen manuellen Mähauftrag außerhalb der üblichen Timer-Zeiten erteilen. Hierzu würde ich den Fernstartpunkt übergeben, GPS auf aus stellen und die Korridorbreite auf 0 setzen. Das klappt soweit auch gut, allerdings versucht der Husky bei der Rückfahrt von der Nebenfläche mit der großzügigen Korridorbreite zurück zu fahren und trifft damit die schmale Einfahrt zur Passage nicht.

Beobachte ich das Web-Interface von Robonect (insbesondere die Seite Installation -> Fernstart und Installation -> Korridorbreite), so sind nach Erteilung des manuellen Mähauftrags und Start des Huskys die Dialog-Elemente disabled. Die Werte der Checkbox GPS und die Korridorbreite werden aber durch Robonect auf die beim manuellen Mähauftrag übergebenen Werte geändert (der Haken bei GPS ist weg, die Korridorbreite nun auf 0-0). Wenn die Mähzeit des manuellen Auftrags abgelaufen ist, bleibt der Husky kurz stehen (parkt), bevor der den Rückweg antritt. Nach meiner Beobachtung werden während dieses kurzen Innehaltens die genannten Einstellungen wieder auf die ursprünglichen Werte zurückgestellt, was dazu führt, dass die Korridorbreite für die Rückfahrt zu groß ist (0-5) und er den Weg nicht trifft.
Aus meiner Sicht wäre es sinnvoll, wenn Robonect die Einstellungen nicht am Ende der Mähzeit vor Beginn der Rückfahrt wieder herstellen würde, sondern dies erst nach Erreichen der Ladestation tun würde.

Viele Grüße und vielen Dank,
Alex

PS: Hilfreich wäre es natürlich auch, wenn man für einzelne Timer optional Fernstartpunkt/GPS/Korridorbreite abweichend von den grundlegenden Einstellungen angeben könnte und den Husky so gezielt für eine bestimmte Zeit (Bsp 1h) in einen gegebenen Bereich schicken könnte.

U 420
Beiträge: 36
Registriert: Sa 28. Jul 2018, 20:04
Wohnort: Thüringen
Mäher: Husqvarna Automower 420
Firmware des Mähers (MSW): MSW 14.xx.xx
Herstellungsjahr: 2018
Robonect-Modul: Robonect Hx (Rev.2)
Robonect Firmware: V1.1b

Re: Rückfahrt bei manuellen Mähauftrag mit derselben Korridorbreite wie bei der Ausfahrt

Beitrag von U 420 » Sa 13. Jul 2019, 14:20

Hallo,
Diesem Wunsch schließe ich mich an.

mfg Jens

Antworten

Zurück zu „Wünsche“